Die Kälbchenweihnachts(nach)feier

Nachdem die Festtage alle gut überstanden waren, wurde es schon wieder „ernst“. Die Kälbchenweihnachtsfeier stand an. Aber halt! NACH den Festtagen??? Das kann doch nicht sein! Doch! Bei uns ist alles möglich! Außerdem ist es ja nicht allzu selten, das man Geburtstage nachfeiert…

Am 28.12.09 fanden sich also um 16 Uhr eine Truppe gutgelaunter Kinder am PointB ein. Nachdem auch der letzte angekommen war, wurde gespielt. Auch das beliebt-bekannte Schokoladenessen durfte nicht fehlen, auch wenn die mit 5 Lagen Panzertape umwickelte Tafel sich irgendwie nicht geschlagen geben wollte… Nachdem sich ein Messer aber in die Große Besteckschublade im Himmel verabschiedet hatte, gaben die nach wie vor hungrigen Kinder auf und machten sich stattdessen über den leckeren Kuchen her. Zum Abschluss wurde dann noch der Film „Findet Nemo“ geguckt.

Nach Ende des Films warteten dann die Kinder auf ihre Eltern um abgeholt zu werden. Aber nicht schön ruhig… Nein sämtliche in Reichweite befindlichen Leiter wurden gestürmt, als Klettergerüst „missbraucht“ oder gejagt. Nach dem auch die Letzten Kinder weg waren mussten die Leiter wiedermal feststellen: Es hat trotz der „Strapazen“ mal wieder viel Spass gemacht!

morgen geht’s los!

Morgen beginnt das Diözesantreffen der KLJB Köln, welches von der KLJB Altenberg und uns gemeinsam organisiert worden ist.

So langsam ist das DT nicht mehr weit und ich hoffe ihr freut euch alle auf das gemeinsame Wochenende! Damit ihr am Freitag, den 19.06. um 16 Uhr an der richtigen Stelle steht hier die Adresse:

Gymnasium Odenthal
An der Buchmühle
2951519 Odenthal

Hier beginnt die Schnitzeljagd zum Veranstaltungsort…Wer später anreist möge bitte vorher im Büro bescheid sagen!

Ganz wichtig: Der offizielle Anmeldeschluss liegt zwar hinter uns, aber wenn ihr noch Leute kennt, die noch mitmachen wollen: Noch werden Anmeldungen angenommen, Werbung machen lohnt sich also! Je mehr kommen, desto besser.

Weiterlesen „morgen geht’s los!“

Landjugend hat Pläne für „72 Stunden“ – KSTA

ksta-72h

We are ERIKA

Auf der ERIKA Verleihung des BDKJs der Stadt- Leverkusen, des Rheinisch- Bergischen und Oberbergischen Kreises gab es dieses Jahr eine großartige Überraschung für uns. Die ERIKA ist ein Wanderpokal und wird jedes Jahrverliehen als Preis für ehrenamtliches Engagement in der Kinder und Jugendarbeit verliehen. Neben der eigentlichen ERIKA gibt es ERIKAs für ein kontinuierliches Projekt, ein innovatives Projekt, eine Ferienfreizeit und ein Spirituelles Projekt zu gewinnen. Für unsere jährlich am Gründonnerstag stattfindende Gebetswache, als spirituelles Projekt gewannen wir eine ERIKA. Doch es kam noch besser: Als es weiterging mit dem kontinuierlichen Projekt fiel noch einmal unser Name. Wir hatten die Jury mit einer Jugendgruppe überzeugt, die eher durch Zufall entstanden war. Diese wird von Dirk Bommes und Natascha Heimann geleitet. Sie waren auf Jugendliche, die an der Kirche abhingen zugegangen. Daraus entstand eine Gruppe, die sich wöchentlich im Point B trifft. Wir feierten die beiden Preise, über die wir uns riesig freuen und auch ein wenig stolz sind. Wir jubelten noch über die Auszeichnungen als die Preisverleihung zum Höhepunkt kam: die Verleihung der eigentlichen ERIKA. Als der Herr vom BDKJ verkündete, dass die ERIKA diesmal an eine Pfarrei gehen würde, dachten wir nicht einmal daran, dass wir, die KLJB Bechen damit gemeint sein könnten. Umso größer waren unsere Freude und der Jubel, denn damit hatte keiner von uns gerechnet. Nach einigen Fotos, die gemacht werden mussten und Glückwünschen, die wir entgegen nahmen, feierten wir noch bis zum Ende. Über die Pokale und Preisgelder freuten wir uns natürlich sehr, doch am schönsten war es wohl für uns, Dank und Anerkennung für unsere Arbeit zu erfahren.

„Erika“ ging an die Landjugend Bechen

"ERIKA" ging an die Landjugend Bechen